Sonntag, 21. Februar 2016

Das Gebet

Wer betet, erhebt sein Herz zu Gott, um Ihn anzubeten als den höchsten Herrn alles Geschaffenen; um Ihn zu preisen für die Herrlichkeit Seines Wesen und Seiner Werke; um Ihm zu danken für die Reichtümer Seiner Gnaden und Wohltaten; um Ihn zu bitten als den Geber alles Guten. -

"Meine Seele erheb ich zu Dir, mein Herr, Du mein Gott. Auf dich vertrau ich: laß mich doch nicht zuschanden werden." Ps 24, 1-2



entnommen aus Gottesdienst Gebets- und Gesangbuch der Erzdiözese München und Freising 1957