Freitag, 14. Juli 2017

Fest des hl. Bonaventura, Bischofs, Bekenners und Kirchenlehrers

1221 bei Viterbo geboren, wurde er früh Franziskaner und war bis 1255 gefeierter Lehrer in Paris. Kaum 36 Jahre alt, wurde er General seines Ordens. 1273 zum Kardinal ernannt, starb er auf dem Konzil von Lyon. Er war ein tieffrommer Ordensmann, ein hochangesehener Prediger und neben Thomas von Aquin, seinem Freunde, der größte Theologe der Scholastik ("seraphischer Lehrer"). Er starb 1274 zu Lyon.


Oratio

O Gott, Du schnektest Deinem Volke den hl. Bonaventura als Vermittler ewigen Heiles; so gib, wir bitten Dich, daß wir ihn im Himmel zum Fürsprecher haben dürfen, der auf Erden unser Lehrer des Lebens war. Durch unsern Herrn.


Graduale

In des Gerechten Mund ist Weisheit, und seine Zunge spricht Gerechtigkeit. In seinem Herzen trägt er das Gesetz Gottes, und seine Schritte straucheln nicht.
Alleluja, alleluja.
Geschworen hat der Herr, nie wird es Ihn reuen; Du bist Priester auf ewig nach der Ordnung des Melchisedech. Alleluja.


entnommen aus Schott Meßbuch 1957 Imprimatur