Mittwoch, 28. Dezember 2016

Fest der heiligen Unschuldigen Kinder

Quelle: Wikipedia
Oratio

Gott am heutigen Tage haben die Unschuldigen Kinder Dein Lob verkündet, nicht durch Worte, sondern als Martyrer durch den Tod; ertöte in uns alle Verderbnis der Sünde, damit wir den Glauben an Dich, den unsere Zunge bekennt, auch durch sittlichen Wandel im Leben bestätigen. Durch unsern Herrn.


Evangelium nach Matthäus

In jener Zeit erschien ein Engel des Herrn dem Joseph im Traume und sprach: " Steh auf, nimm das Kind und Seine Mutter und flieh nach Ägypten; bleibe dort, bis ich es dir sage. Herodes wird nämlich das Kind suchen, um Es zu töten." Da stand er auf, nahm das Kind und Seine Mutter noch in der Nacht und zog nach Ägypten. Dort blieb er bis zum Tode Herodes, damit erfüllt werde, was vom Herrn durch den Propheten gesagt worden ist: Aus Ägypten hab Ich Meinen Sohn gerufen. - Als nun Herodes sich von den Weisen hintergangen sah, geriet er in heftigen Zorn. Er schickte Leute aus und ließ in Bethlehem und in der ganzen Umgegend alle Knäblein bis zu zwei Jahren ermorden, entsprechend der Zeit, die er von den Weisen in Erfahrung gebracht hatte. So erfüllte sich das Wort des Propheten Jeremias: Ein Rufen hört man zu Rama, viel Weinen und Wehgeschrei: Rachel beweint ihre Kinder und läßt sich nicht trösten; denn sie sind nicht mehr.


entnommen aus Schott Meßbuch 1957 Imprimatur