Sonntag, 25. September 2016

Fest des hl. Nikolaus von der Flüe, Bekenners, Hauptpatron der Schweiz

Quelle: Wikipedia
Der heilige Bruder Klaus ist im Jahre 1417 auf dem Flüeli ob Sachseln geboren. Eine Jugend voll Gebet, Arbeit und Spiel hat er da verlebt. Er wurde Bauer, wie seine Väter, und ein guter Familienvater mit zehn Kindern. Als Hauptmann und Richter des Standes Obwalden diente Klaus von Flüe in Gerechtigkeit und Pflichttreue seinem Vaterland, bis Gott ihn in die Einsamkeit berief, um ihn noch höher zu führen und zu noch größeren Aufgaben zu ertüchtigen. Nach den Burgunderkriegen, anläßlich der Tagsatzung zu Stans, hat Bruder Klaus die entzweiten Eidgenossen durch seine Botschaft versöhnt und damit die Eidgenossenschaft vor dem sicheren Untergang gerettet. Er ist 1487 gestorben. In den beiden Weltkriegen hat er sich der Schweiz erneut als mächtiger Fürbitter erwiesen. Am 15. Mai 1947 hat ihn Pius XII. heiliggesprochen.


Introitus

Höret! Ich floh weit hinauf und weilte in der Einsamkeit. Denn ich sah Ungerechtigkeit und Zwietracht im Land. Vernimm, o Gott, mein Gebet und überhöre mein Flehen nicht! Hab acht auf mich und erhöre mich! Ehre sei dem Vater.


Gebet des hl. Nikolaus von der Flüe

O mein Herr und mein Gott, nimm alles von mir, was mich hindert zu Dir!
O mein Herr und mein Gott, gib alles mir, was mich führet zu Dir!
O mein Herr und mein Gott, nimm mich mir und mach mich ganz zu eigen Dir!


entnommen aus Schott Meßbuch 1957 Imprimatur