Samstag, 15. Juli 2017

Fest des hl. Heinrich, Kaisers und Bekenners

Er war ein Sohn des bayerischen Herzogs Heinrich des Zänkers und wurde vom hl. Wolfgang erzogen. Seit 1002 Herrscher von Deutschland, war er gerecht und seiner Kirche treu ergeben. Er stiftete 1007 das Bistum Bamberg und baute den Dom nud die St. Stephanskirche in der Stadt sowie die Abtei Michelsberg bei derselben, ebenso das Münster zu Basel. 1014 erhielt er mit seiner Gemahlin Kunigunde die Kaiserkrone. Er starb 1024 zu Grona bei Göttingen. Er ist mit ihr im Dom zu Bamberg begraben.


Oratio

O Gott, Du hast am heutigen Tage Deinen hl. Bekenner Heinrich von der Höhe der irdischen Kaiserwürde in das himmlische Reich versetzt; wir flehen in Demut zu Dir: wie Du ihn durch die Überfülle Deiner zuvorkommenden Gnade die Reize der Welt überwinden ließest, so laß auch uns in seiner Nachfolge die Lockungen dieser Welt meiden und reinen Herzens zu Dir gelangen. Durch unsern Herrn.


entnommen aus Schott Meßbuch 1957 Imprimatur