Mittwoch, 12. Oktober 2016

Bittgebet für das Wohl des Vaterlandes

Allmächtiger, ewiger Gott, schütze unser deutsches Vaterland!
Bewahre es vor Krieg , Hungersnot, Seuchen und allem Übel. Wenn unsere Sünden Strafe verdient haben, sei uns gnädig und laß uns nicht zugrunde gehen. Speise uns in der Teuerung, stärke uns in der Krankheit, beschirme uns in schwerer Zeit. Lehre uns Ehrfurcht und Gehorsam gegen die Obrigkeit, verleihe allen Vorgesetzten Gerechtigkeit, Milde und Weisheit, damit das Böse bestraft, das gute belohnt, der Sünde und dem Laster gesteuert, der Friede und die Wohlfahrt befestigt und gefördert werde. Laß alle erkennen, daß Du der König der Könige und der Herr der Heerscharen bist, daß gedeihen und Wohlfahrt der Völker abhängt von der Treue, mit der sie Dir dienen, von dem Segen, den Du spendest. Laß Gerechtigkeit und Liebe herrschen, auf daß die Kluft sich schließe, die sich zwischen den Völkern und den Einzelnen aufgetan hat. Laß uns im Streben nach leiblicher Wohlfahrt und irdischem Fortschritt nicht vergessen, zu  suchen, was droben ist, damit wir einst Erben der ewigen Heimat werden, die bei Dir im Himmel ist! Amen.


entnommen aus: Gotteslob Gebet- und Gesangbuch der Erzdiözese München und Freising, Michael Kardinal Faulhaber 25. Februar 1950