Samstag, 25. Juni 2016

Ehrenkranz von der schmerzhaften Mutter Gottes

Quelle: Wikipedia
Es wurde den Gläubigen, die dies Gebet beten, und so oft sie es beten, ein immerwährender Ablaß von 300 Tagen, der auch den Seelen im Fegfeuer zugewendet werden kann, verliehen.


V. O Gott! merk' auf meine Hilfe
R. Herr, eile mir zu helfen.

1. Mit dem bittersten Wehe bemitleide ich dich, o Maria, schmerzensreiche Mutter, wegen der Betrübnis, welche dein zartes Herz erlitten hat, als du die Weissagung des Greises Simeon vernahmst. O geliebte Mutter, um deines betrübten Herzens willen, erlange mir die Tugend der Demut, und die Gabe der heiligen Furcht Gottes.
Gegrüßet seist du Maria ...

2. O Maria, schmerzensreiche Mutter, ich trage Mitleid mit den Schmerzen, die dein zartes Herz während der Flucht nach Ägypten und während deines Aufenthaltes dort erduldet hat. O geliebte Mutter, um deines leidenden Herzens willen, erlange mir die Tugend der Großmut und der Freigebigkeit vorzüglich gegen die Armen, und die Gabe der Frömmigkeit
Gegrüßet seist du Maria ...

3. O Maria, schmerzensreiche Mutter, ich trage Mitleid mit der peinlichen Traurigkeit, die dein zartes Herz über den Verlust deines geliebten Sohnes Jesus ausgestanden hat. O geliebte Mutter, um deines heiligsten, damals so lebhaft beunruhigten Herzens willen, erlange mir die Tugend der Keuscheit, und die Gabe der Wissenschaft.
Gegrüßet seist du Maria ...

4. O Maria, schmerzensreiche Mutter, ich trage Mitleid mit den Schmerzen des Entsetzens, von welchen dein mütterliches Herz ergriffen ward, als du Jesum, welcher sein Kreuz trug, begegnetest. O geliebte Mutter, um deines zarten, von Bitterkeit überschwemmten Herzens willen, erlange mir die Tugend der Geduld, und die Gabe der Stärke.
Gegrüßet seist du Maria ...

5. O Maria, schmerzensreiche Mutter, ich trage Mitleid mit der Marter, die dein starkmütiges Herz erduldet hat, als du bei dem sterbenden Jesus verbliebst. O geliebte Mutter, um deines so grausam gemarterten Herzens willen, erlange mir die Tugend der Mäßigkeit, und die Gabe des Rates.
Gegrüßet seist du Maria ...

6. O Maria, schmerzensreiche Mutter, ich trage Mitleid mit der Verwundung deines zarten Herzens, als die Seite Jesu mit der Lanze eröffnet, und Sein liebenswürdiges Herz durchbohrt wurde. O geliebte Mutter, um deines so schmerzhaft durchstochenen Herzens willen, erlange mir die Tugend der Nächstenliebe, und die Gabe des Verstandes.
Gegrüßet seist du Maria ...

7. O Maria, schmerzensreiche Mutter, ich trage Mitleid mit den lebhaften Schmerzen, von welchen dein zartes Herz bei dem Begräbnisse Jesu zerrissen worden ist. O geliebte Mutter, um deines heiligen, von Traurigkeit so grausam zerrissenen Herzens willen, erlange mir die Tugend des Eifers, und die Gabe der Weisheit.
Gegrüßet seist du Maria ...

V. Bitte für uns o schmerzensreiche Mutter!
R. Auf daß wir würdig werden der Verheißungen Christi.

Lasset uns beten:

Wir bitten Dich, Herr Jesu Christe, daß die allerseligste Jungfrau Maria, Deine Mutter, deren Allerheiligstes Herz während der Zeit Deines Leidens mit dem Schwerte der Schmerzen durch bohrt worden ist, jetzt und in der Stundes unsers Absterbens bei Deiner Gütigkeit für uns fürsprechen möge: Der Du mit dem Vater und dem heiligen Geiste lebest und regierest von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.


entnommen aus: Die Heilige Stunde, G. W., Bischöfliche Gutheißung Benignus Bischof von Autun 10. Februar 1830