Sonntag, 30. Oktober 2016

Christkönigsfest - Weihe des Menschengeschlechtes an das heiligste Herz Jesu

Peterskirche München
O liebster Jesus, Erlöser des Menschengeschlechtes, blicke auf uns herab, die wir uns in Demut vor Deinem Altare niedergeworfen haben: Dein sind wir und Dein wollen wir bleiben.
Damit wir immer inniger mit Dir verbunden sein mögen, siehe, darum weiht sich heute jeder von uns freudig Deinem heiligsten Herzen. -
Viele haben Dich leider niemals erkannt, viele haben Deine Gebote verachtet und Dich von sich gestoßen. Erbarme Dich ihrer aller,
o gütigster Jesus, und ziehe alle an Dein heiligstes Herz.
Sei Du, o Herr, König nicht bloß über die Gläubigen, die nie von Dir gewichen sind, sondern auch über die verlorenen Söhne, die Dich verlassen haben. Gib, daß diese bald ins Vaterhaus zurückkehren, damit sie nicht vor Hunger und Elend zu Grunde gehen.
Sie Du König auch über jene, die durch Irrlehre getäuscht oder durch Spaltung von Dir getrennt sind: rufe sie zur sicheren Stätte der Wahrheit und zur Einheit des Glaubens zurück, damit bald eine Herde und ein Hirt werde.
Sei König über all jene, die immer noch dem alten Wahne des Heidentums oder des Islams umfangen sind; entreiße sie der Finsternis und führe sie alle zum Lichte und Reiche Gottes.
Blicke endlich voll Erbarmen auf die Kinder des Volkes, das ehedem das auserwählte war.
Möge das Blut, das einst auf sie herabgerufen wurde, als Bad der Erlösung und des Lebens auch über sie fließen.
Verleihe, o Herr, Deiner Kirche Wohlfahrt, Sicherheit und Freiheit;
verleihe allen Völkern Ruhe und Ordnung. Gib, daß von einem Ende der Erde bis zum anderen der gleiche Ruf erschalle: Lob sei dem göttlichen Herzen, durch das uns das Heil gekommen ist:
Ihm sei Ruhm und Ehre in Ewigkeit! Amen.


entnommen Schott Meßbuch 1957 Imprimatur


Lassen Sie uns alle dieses Weihegebet zum heiligsten Herzen Jesu häufig beten, damit der Irrsinn und die Sünden auf der Welt aber auch in unserer heiligen Mutter der katholischen Kirche aufhören mögen. Gib, o Herr, daß Deine Gebote eingehalten werden und daß Deine Diener im Klerus diese Gebote verteidigen.

Beten wir für unseren Papst und für die Kardinäle, Bischöfe und Priester, daß sie künftig gegen Homosexualität auftreten, daß sie künftig gegen Ehebruch auftreten (Sakrament für Geschiedene Wiederverheiratete), daß sie künftig gegen millionenfache Abtreibung auftreten, daß sie versuchen, die Ungläubigen, die Häretiker und Schismatiker zurechtzuweisen und zu bekehren.

Nicht Lob, noch Menschenfurcht sollen sie zurückhalten die ewige Wahrheit zu verkünden und notfalls auch dafür ihr Blut zu vergießen, denn dazu sind sie berufen.