Montag, 29. Mai 2017

Flammen der Liebe - von der hl. Magdalena von Pazzi

Quelle: Wikipedia
O Liebe! Liebe! Liebe! Ich werde niemals aufhören, Dich zu lieben!

O Liebe, wie wenig erkennt man Dich! O Liebe, wie wenig liebt man Dich! Ach kommet, kommet ihr Seelen und liebet euren Gott! Liebet Gott, Liebet Gott!

O Liebe, wie kann es sein, dass die Liebe von ihren eigenen Geschöpfen nicht geliebt, ja nicht einmal erkannt wird?

O mein Jesus, hätte ich doch eine so starke Stimme, dass man sie hörte am äußersten Ende der Erde! Überall würde ich verkünden: „Erkennet die Liebe! Liebet die Liebe!“

Kommet, liebet Gott, der so sehr euch liebt! O Liebe, ich sterbe vor Schmerzen, da ich so wenig Dich erkannt und geliebt sehe! Seelen, die ihr erschaffen seid aus Liebe, warum liebt ihr nicht?




aus: Immanuel, Am großen Tag der Kommunion, von Dr. theol. Jakob Ecker, Verlag Ferdinand von Schöningh, mit Imprimatur, 1912

Sonntag, 28. Mai 2017

Vater unser

Vater unser, der Du bist im Himmel,
geheiliget werde Dein Name;
zu uns komme Dein Reich;
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel,
also auch auf Erden!
Unser tägliches Brot gib uns heute;
und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern;
und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Übel. Amen


lateinisch

Pater noster, qui es in Caelis:
Santificétur nomen tuum:
Advéniat regnum tuum:
Fiat volúntas tua, sicut in caelo et in terra.
Panem nostrum quotidiánum da nobis hodie:
Et dimítte nobis débita Nostra, sicut et nos
dimíttimus debitóribus nostris.
Et ne nos inducas in tentatiónem.
Sed líbera nos a malo.
Amen.

entnommen Schott Meßbuch Imprimatur 1958

Quelle: Billerantik