Mittwoch, 23. Juni 2021

Vigil der Geburt des hl. Johannes des Täufers

Quelle: Wikipedia
Die Kirche feiert in der Regel nur den Sterbetag eines Heiligen als dessen Geburtstag für den Himmel. Sie begeht aber den Geburtstag der allerseligsten Jungfrau  und des hl. Johannes des Täufers, weil deren Geburt mit besonderen Gnadenvorzügen ausgestattet war.


Introitus (Luc. 1, 13 15 u. 14)

Fürchte dich nicht, Zacharias, dein Gebet ist erhört: Elisabeth, dein Weib, wird dir einen Sohn gebären; dem sollst du den Namen Johannes geben; er wird groß sein vor dem Herrn und schon im Mutterschoß vom Hl. Geiste erfüllt werden; und viele werden sich freuen über seine Geburt. O Herr, in Deiner Kraft freut sich der König, und laut frohlockt er über Deine Gnade.


Oratio

Wir bitten Dich, allmächtiger Gott: gib, daß Deine Familie auf dem WEge des Heiles wandle und die Mahnungen des hl. Vorläufers Johannes befolgend, ungefährdet zu Dem gelange, den er vorausverkündet hat, zu unserem Herrn Jesus Christus, Deinem Sohn der mit Dir lebt.


Graduale

Es war ein Mann von Gott gesandt; sein Name war Johannes. Dieser kam Zeugnis zu geben von dem Lichte und dem Herrn ein vollkommenes Volk zu bereiten.


entnommen aus Schott Meßbuch 1957 Imprimatur

Dienstag, 22. Juni 2021

Fest des hl. Paulinus, Bischofs und Bekenners

Quelle: Wikipedia
Er war 353 zu Bordeaux geboren, bekleidete hohe Staatsämter , wurde 389 getauft, empfing später in Barcelona die Priesterweihe und zeichnete sich als Bischof von Nola durch schriftstellerische Tätigkeit wie durch liebevolle Sorge für Arme und Kranke aus. Er starb 431 zu Nola. Sein heiliger Leib kam auf Anordnung von Pius X. 1908 von Rom nach Nola zurück.


Oratio

O Gott, Du hast jenen, die in diesem Leben um Deinetwillen alles verlassen, für die Zukunft das hundertfache und das ewige Leben verheißen; verleihe gnädig, daß wir in die Fußstapfen des hl. Bischofs Paulinus tretend imstande seien, Irdisches zu verschmähen und nur nach dem Himmlischen zu streben: der du lebst.


Epistola (2 Cor. 8, 9-15)

Brüder! Ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus. Obwohl Er reich war, ist Er euretwegen arm geworden, damit ihr durch Seine Armut reich werdet. Ich möchte euch nun in dieser Sache einen Rat geben; denn das ist förderlich für euch, die ihr schon im vorigen Jahr nicht nur mit der Ausführung, sondern auch mit dem guten Willen den Anfang gemacht habt. Jetzt führt es auch vollends durch die Tat aus, damit eurem guten Willen auch die Vollendung entspreche, je nach dem Besitze des einzelnen. Denn die Bereitwilligkeit ist nur lobenswert, wenn sie nach Vermögen gibt, jedoch nicht, wenn sie darüber hinaus gibt. Ihr sollt nicht Not leiden, damit es andere gut haben, sondern es soll ein Ausgleich eintreten. In der gegenwärtigen Zeit soll euer Überfluß ihrer Not zugute kommen, damit auch der (übernatürliche, geistige)Überfluß jener eurem Mangel abhelfe. So soll also ein Ausgleich stattfinden, wie geschrieben steht: Wer viel sammelte, der hatte keinen Überfluß; wer wenig, der hatte keine Not.


entnommen aus Schott Meßbuch 1957 Imprimatur


Montag, 21. Juni 2021

Gebet zum heiligen Aloysius

Du großer Freund Gottes, vertrauensvoll rufe ich zu Gott um die Kraft, die dich so stark gemacht hat, allen Gefahren zu trotzen; um die Liebe, die dich rein und treu bleiben ließ; um die Freude in Gott, die dir die herben Opfer verschönte.
Du ganz Reiner, in deiner Seele lebte das Bild der reinsten Jungfrau; sie war dir Mutter und Führerin zu Christus. Führe du mich zu ihr, daß sie mich rein und stark bewahre.
Heilige Aloysius, Schützer der Jugend, sei mir Freund und Bruder! Amen.

entnommen aus: Gottesdienst, Gebet- und Gesangbuch der Erzdiözese München und Freising, Michael Kardinal Faulhaber, 25. Februar 1950


Fest des hl. Aloisius von Gonzaga, Bekenners

Quelle: billerantik
1568 zu Castiglione bei Mantua geboren, zeichnete er sich aus durch besondere Liebe zur Reinheit und durch Gebets- und Bußeifer. 1585 trat er nach Verzicht auf seine Grafschaft in Rom in die Gesellschaft Jesu ein, starb aber schon im Alter von 23 Jahren an der Pest. Er ist der Patron der Jugend.


Introitus

Nur wenig hast Du ihn den Engeln nachgesetzt; mit Ruhm und ehre hast Du ihn gekrönt. Lobet den Herrn, ihr all Seine Engel; lobet Ihn, ihr all Seine Heere. Ehre sei.



Oratio

O Gott, Du Ausspender der himmlischen Gaben, Du hast in dem engelgleichen Jüngling Aloisisus eine wunderbare Unschuld des Lebens mit einem gleichgroßen Bußgeist vereint: gib um seiner Verdienste und Fürbitten willen, daß wir ihn, dem wir in seiner Unschuld nicht nachfolgten, in seiner Buße nachahmen. Durch unsern Herrn


entnommen aus: Schott Meßbuch 1957 Imprimatur

Sonntag, 20. Juni 2021

Dank an Gott

Nie kann, o Herr, ich danken Dir genug;
es soll Dir danken jeder Atemzug.
Es soll dir danken jeder Herzensschlag
bis auf den letzten Schlag am letzten Tag.
Es soll Dir danken jeglicher Gedanke.
Nichts andres möchte ich denken, als: Ich danke, danke!


Entnommen aus: Gottesdienst, Gebets- und Gesangsbuch der Erzdiözese München und Freising, Michael Kardinal Faulhaber, 25. Februar 1950

Mein Gott, Du nur Du allein

Quelle: Wikipedia
O mein Gott, Du, nur Du allein bist allweise und allwissend. Ich glaube, daß Du weißt, was das Beste für mich ist. Ich glaube, daß Du mich mehr liebst, als ich mich selbst, daß Du allweise bist in Deiner Vorsehung und allmächtig in Deinem Schutz. Ich danke Dir aus ganzem Herzen, daß Du mich meiner eigenen Hand entrissen und mir befohlen hast, mich in Deine Hand zu geben. Ich kann nichts Besseres wünschen als Deine Bürde zu sein und nicht meine eigene. O Herr, durch Deine Gnade will ich Dir folgen, wohin immer Du gehst, und will Deinem Wege nicht vorgreifen. Ich will warten auf dich, auf Deine Führung, und wenn ich sie erlangt habe, will ich in Schlichtheit handeln und ohne Furcht. Und ich verspreche, daß ich nicht ungeduldig sein will, wenn Du mich einmal in Dunkelheit und Verwirrung lässest; noch will ich klagen oder mich erzürnen, wenn ich in Unglück falle oder Angst Amen.

sel. Kardinal Newmann
 
 
entnommen aus: Aus dem Gebetsschatz der heiligen Kirche, A. M. Weigl, kirchliche Druckerlaubnis Regensburg 1973

Des Herren Wille in allem

Herr, wie Du willst, soll mir gescheh'n, und wie Du willst, so will ich geh'n, hilf Deinen Willen nur versteh'n!
Herr, wann Du willst, dann ist es Zeit, und wann Du willst, bin ich bereit heut und in alle Ewigkeit.
Herr, was Du willst, das nehm' ich hin, und was Du willst, ist mir Gewinn; genug, daß ich Dein Eigen bin.
Herr, weil Du's willst, drum ist es gut, und weil Du's willst, drum hab ich Mut, mein Herz in Deinen Händen ruht.

(Lieblingsgebet von Pater Rupert Mayer S.J.)


entnommen aus: Aus dem Gebetsschatz der heiligen Kirche, A. M. Weigl, kirchliche Druckerlaubnis Regensburg 1973

Samstag, 19. Juni 2021

Erste Meßandacht Gebete zur hl. Messe - Zum Ite missa est und zum Schlußevangelium

Quelle: billerantik
Zum Ite Missa est.

Laß Dir, o Allerheiligste Dreieinigkeit, den vollbrachten Dienst des Priesters gefallen und nimm das Opfer, welches ich mit ihm Dir dargebracht habe, gütig an, damit es mir und uns allen, für die es dargebracht worden, zur Versöhnung und zum Heile gereiche, durch Christus, unsern Herrn. Amen.
Es segne uns der allmächtige Gott, der Vater + und der Sohn + und der Heilige Geist + . Amen.

Zum letzten Evangelium

Jesus, ewiges Wort des Vaters, aus Liebe zu mir bist Du aus der Jungfrau Maria Mensch geworden, um mich zu erlösen und selig zu machen. Du kamst in die Welt als das wahre Licht, um mir den Weg des Heiles und des ewigen Lebens zu zeigen. Leite mich auf allen meinen Wegen, damit die Finsternisse mich nicht ergreifen und irre führen. Leite mich auf dem Wege Deiner Gebote, damit ich heilig lebe und selig sterbe. Amen.



entnommen aus Vade mecum, P. Andreas Ehrensberger SJ., oberhirtliche Druckgenehmigung Regensburg 1907

Fest der hl. Juliana von Falconieri, Jungfrau

Quelle: Wikipedia
Sie wurde 1270 zu Florenz geboren und war eine besondere Verehrerin der hl. Eucharistie. Sie lebte als Heldin der Abtötung und des Fastens im Orden der Mantellaten (Servitinnen). Auf dem Sterbebette wurde sie als es ihr wegen ihrer Krankeheit nicht mehr möglich war zu kommunizieren, in wunderbarer Weise mit der heiligen Wegzehrung gespeist. Sie starb 1341 zu Florenz.


Oratio

O Gott, Du hast in Deiner Huld Deine hl. Jungfrau Juliana auf dem Sterbelager wunderbar mit dem kostbaren Leib Deines Sohnes erquickt; gib, wir bitten Dich, daß auf die Fürsprache ihrer Verdienste auch wir im Todeskampf durch Ihn getröstet und gestärkt und so zum himmlischen Vaterland geführt werden. Durch Ihn, unsern Herrn.


entnommen aus Schott Meßbuch 1957 Imprimatur

Freitag, 18. Juni 2021

Erste Meßandacht Gebete zur hl. Messe - Nach der Kommunion

Nach der Kommunion.

o barmherziger Gott, komm meiner Schwachheit gnädig zu Hilfe, damit ich durch die Fürbitte der heiligen Gottesgebärerin, deren Andenken ich feiere, von meinen Sünden und Missetaten auferstehe, um Dir in einem neuen Leben zu dienen, durch Christus, unsern Herrn. Amen.
Wir bitten Dich, o Herr, Du wollest Deine Gnade in unsere Herzen eingießen, damit wir, die wir durch die Botschaft des Engels die Menschwerdung Christi, Deines Sohnes, erkannt haben, durch sein Leiden und Kreuz zur Herrlichkeit der Auferstehung geführt werden, durch denselben Christus, unsern Herrn. Amen.


entnommen aus Vade mecum, P. Andreas Ehrensberger SJ., oberhirtliche Druckgenehmigung Regensburg 1907