Dienstag, 11. April 2017

Fest des hl. Leo I., Papstes, Bekenners und Kirchenlehrers

Quelle: Wikipedia
Geboren um 400, tat er sich, seit 440 Papst, hauptsächlich durch seinen Kampf gegen die Häretiker, besonders gegen die Monophysiten (er bestätigte die Beschlüsse des Konzils von Chalcedon). Auch rettete er Rom vor den Horden Attilas (452) und der Vandalen(455). In der Matutin werden viele seiner meisterhaften Reden gelesen. Weil er ein so eifervoller Verteidiger des Apostolischen Stuhles war, wir an seinem Feste das Evangelium vom Feste Peter und Paul genommen. Er trägt den Ehrennamen "der Große" und starb am 10.November 461 zu Rom.


Evangelium (Matth. 16, 13-19)


In jener Zeit kam Jesus in die Gegend von Cäsarea Philippi. Da fragte Er Seine Jünger: " Für wen halten die Leute den Menschensohn?" Sie antworteten: "Die einen für Johannes den Täufer, die anderen für Elias, wieder andere für Jeremias oder einen der Propheten." Jesus fragte sie: "Ihr aber für wen haltet ihr Mich?" Da antwortete Simon Petrus: " Du bist Christus, der Sohn des lebendigen Gottes!" Jesus sprach zu ihm: "Selig bist du, Simon, Sohn des Jonas; denn nicht Fleisch und Blut hat dir das geoffenbart, sondern Mein Vater, der im Himmel ist. Und Ich sage dir: Du bist Petrus (der Fels), und auf diesen Felsen will Ich Meine Kirche bauen, und die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen. Und dir werde Ich die Schlüssel des Himmelreiches (die oberste Gewalt) geben. Alles was du auf Erden binden wirst, wird auch im Himmel gebunden sein, und alles, was du auf Erden lösen wirst, wird auch im Himmel gelöst sein."




entnommen aus Schott Meßbuch 1957 Imprimatur