Donnerstag, 15. Juni 2017

Gedächtnis der hll. Vitua, Modestus und Crescentia, Martyrer + um 305

Quelle: Wikipedia
Vitus ein Sohn heidnischer Eltern, wurde durch seinen Lehrer Modestus und seine Amme Crescentia getauft und erlitt später mit ihnen den Martertod. Er zählt zu den hll. Vierzehn Nothelfern  und wird als Patron gegen Feuer und Blitz verehrt.


Introitus

Die Leiden der Gerechten sind zahlreich; aus allen aber befreit sie der Herr. Der Herr behütet all ihre Gebeine, nicht eines davon wird zerbrochen. Allzeit will ich den Herrn lobpreisen; stet sei in meinem Munde Sein Lob. Ehre sei.


Oratio

Wir bitten Dich, o Herr: gib Deiner Kirche auf die Fürsprache Deiner hll. Martyrer Vitus, Modestus und Crescentia die Gnade, nicht hochmütig zu denken, sondern durch Demut Dir wohlgefallend, voranzuschreiten; so wird sie dann das Böse verachten und alles, was gut ist, in ungehemmter Liebe vollbringen.


entnommen aus Schott Meßbuch 1957 Imprimatur


Lassen Sie uns zu Gott, dem Allmächtigen, beten, daß er unseren Papst und die Bischöfe bekehre, damit Sie aufhören das Böse zu tun, nämlich die  Sodomie (Homosexualität) und den Ehebruch (sog. Wiederverheiratete Geschiedene)zu tolerieren.