Freitag, 2. Juni 2017

Gedächtnis der hll. Marcellinus, Petrus Martyrer und Erasmus, Bischofs und Martyrers

hl. Erasmus
Quelle: Wikipedia
Der hl. Marcellinus war römischer Priester und erlitt mit dem Exorzisten Petrus um 303 bei Rom den Martertod.

Der hl. Erasmus ist einer der Vierzehn Nothelfer.


Epistola

Brüder! Ich halte dafür, daß die Leiden dieser Zeit nicht zu vergleichen sind mit der künftigen Herrlichkeit, die an uns offenbar wird. Auch das Sehnen der Schöpfung ist ja ein Harren auf die Offenbarung der Kinder Gottes. Denn die Schöpfung ist der Vergänglichkeit unterworfen, nicht freiwillig, sondern durch Den, Der sie unterworfen hat. Doch gab Er der Schöpfung die Hoffnung, daß auch sie einst von der Knechtschaft des Verderbens befreit und zur herrlichen Freiheit der Kinder Gottes gelangen werde. Wir wissen ja, daß alle Geschöpfe seufzen und in Wehen liegen bis auf diesen Tag. Aber nicht allein sie, auch wir, die wir die Erstlingsgabe des Geistes bereits besitzen, seufzen in unserem Inneren und harren auf die (Vollendung der) Kindschaft Gottes, die Erlösung unseres Leibes: in Christus Jesus, unserem Herrn.



entnommen aus Schott Meßbuch 1957 Imprimatur