Sonntag, 5. Juni 2016

Gebet zum heiligen Bonifatius

Quelle: Wikipedia



















V: Apostel der Deutschen, heiliger Bonifatius! In kraftvollem Wirken hast du den Stämmen unseres Volkes den christlichen Glauben gebracht.
A: Hilf uns, das heilige Erbe zu wahren.
V: Heiliger Bonifatius! Du hast in die Nacht des Heidentums das leuchtende Licht der Frohbotschaft getragen.
A: Hilf uns, Christus und seiner Kirche die Treue zu halten, und laß unser Volk nicht zurückfallen in ein zweites Heidentum.
V: Heiliger Bonifatius! Du hast die Kirche Deutschlands in Treue mit dem Stellvertreter Christi auf Erden verbunden.
A: Stärke uns in der Treue zum Nachfolger des heiligen Petrus.
V: Heiliger Bonifatius! Du hast die Kirche Deutschlands geordnet, hast Bistümer gegründet und Oberhirten eingesetzt, für das Volk Gottes zu sorgen.
A: Erbitte unseren Bischöfen Erleuchtung und Kraft, damit sie das Werk des Glaubens fortführen und verteidigen. Dem christlichen Volke aber erbitte freudige Ergebenheit gegen seine Oberhirten, besonders für die Zeiten des Kampfes und der Entscheidung.
V: Heiliger Bonifatius! Du hast in deutschen Landen Klöster gegründet als heilige Gottesburgen des Glaubens und der Kirche.
A: Segne die deutschen Klöster und Ordenshäuser, laß sie wachsen nach innen und nach außen und schütze sie gegen die Angriffe ihrer Feinde.
V: Heiliger Bonifatius! Du hast das Licht des Glaubens mitten hineingetragen in Unglauben und Aberglauben; stets waren die Christen deine besondere Sorge, die in heidnischer Umwelt leben mußten. Auch heute müssen viele unserer Brüder ihren Glauben wahren inmitten von Unglauben, Irrglauben und Gotteshaß.
A: Komm ihnen zu Hilfe, die in der Zerstreuung leben, die deinem Schutze besonders anempfohlen sind! Hilf ihnen das heilige Erbe zu wahren, hilf ihnen treu nach ihrem Glauben zu leben, für ihren Glauben zu kämpfen und Opfer zubringen.
V: Heiliger Bonifatius! Du hast für den Glauben unseres Volkes in heiliger Bereitschaft und Freude selbst dein Leben hingegeben.
A: Erflehe auch uns diesen heiligen christlichen Starkmut, daß wir lieber bereit sind zu sterben, als das Erbe unserer Väter, den heiligen katholischen Glauben zu verleugnen.
V: Heiliger Bonifatius! Laß uns eingedenk sein der großen christlichen Geschichte des Reiches der Deutschen, der großen Gnaden, die der Herr gerade unserem Volke geschenkt hat!
A: Hilf uns, das heilige Erbe unseres Glaubens zu bewahren.
V: Bitte für uns heiliger Bonifatius.
A: auf daß wir würdig werden der Verheißungen Christi.
V: Lasset uns beten. O Gott, Du hast durch den Eifer Deines heiligen Märtyrers und Bischofs Bonifatius zahlreiche Völker zur Erkenntnis Deines Namens huldvoll berufen. Laß uns die Macht seiner Fürbitte erfahren! Durch Christus, unsern Herrn. Amen


entnommen aus: Gottesdienst, Gebet- und Gesangbuch der Erzdiözese München und Freising, Michael Kardinal Faulhaber 25. Februar 1950


Wie bitter nötig haben wir die Fürsprache des Deutschlandsapostels gerade in der heutigen Zeit. Das 2. Heidentum ist gar einem Atheistentum gewichen. Selbst die Katholiken halten sich zum großen Teil nicht mehr an die 10 Gebote und die Kirchengebote, z. B. kein vorehelicher Geschlechtsverkehr, Sonntagspflicht etc.
Der Papst und die Kardinäle und Bischöfe kämpfen nicht mehr für den Glauben bzw. verbreiten Irrlehren, z. B. wir glauben mit den Moslems an denselben Gott!

Heiliger Bonifatius bitte für uns!