Sonntag, 18. Juni 2017

Fest des hl. Ephrem des Syrers, Diakons, Bekenners und Kirchenlehrers

Quelle: Wikipedia
Um 306 zu Nisibis in Mesopotamien geboren, wirkte er als Lehrer, Prediger und Dichter und hinterließ zahlreiche, gelehrte theologische Schriften. Besonders bedeutend sind seine kirchlichen Hymnen. Die Syrer gaben ihm den Ehrennamen "Harfe des Hl. Geistes". Er starb 373 bei Edessa.
Papst Benedikt der XV. erhob ihn 1920 zur Würde eines Kirchenlehrers.


Oratio

O Gott, Du wolltest Deine Kirche durch die wunderbare Gelehrsamkeit und die ausgezeichneten Verdienste Deines hl. Bekenners und Kirchenlehrers Ephrem erleuchten; daher bitten wir Dich in Demut: verteidige sie auf seine Fürsprache mit Deiner unvergänglichen Macht gegen die Ränke des Irrtums und der Bosheit. Durch unsern Herrn.




entnommen aus Schott Meßbuch 1957 Imprimatur






Leider sind die Ränke des Irrtums und der Bosheit mittlerweile in die Kirche eingedrungen. Diejenigen, die als Hirten die Schafe leiten sollen zum ewigen Leben, führen sie ins Verderben.