Montag, 5. Juni 2017

Andacht zu Ehren des Heiligen Geistes

Quelle: Wikipedia
V: Ich glaube an den Heiligen Geist, den Herrn und Lebensspender, der vom Vater und vom Sohne ausgeht.
A: Er wird mit dem Vater und dem Sohne zugleich angebetet und verherrlicht.
V: Herr, erhöre mein Gebet
A: und laß mein Rufen zu Dir kommen.
V: Lasset uns beten. Allmächtiger, ewiger Gott, Du hast Deinen Dienern die Gnade geschenkt, in dem Bekenntnis der Heiligsten Dreifaltigkeit die Gottheit des Heiligen Geistes anzubeten. Laß uns, wir bitten Dich, durch die Gnade des Heiligen Geistes in ewiger Liebe mit dem Vater und dem Sohne vereinigt bleiben.
A: Amen.

1. Geheimnis: Jesus wurde durch den Heiligen Geist von Maria der Jungfrau empfangen.

Der Heilige Geist wird über dich kommen und die Kraft des Allerhöchsten wird dich überschatten. Deshalb wird auch das Heilige, das aus dir geboren wird, Sohn Gottes genannt werden. Lk 1,35

V: Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft.
A: und sie empfing vom Heiligen Geiste.
V: Lasset uns beten. Heiliger Geist!  Kehre in unsere Herzen ein und heilige uns durch Deine Gnade! Erleuchte unseren Verstand, daß wir die Wahrheit erkennen, stärke unseren Willen, daß wir gerne das Gute tun, treu das Leben Jesu nachahmen und so unserem göttlichen Vorbild immer gleichförmiger werden.
A: Amen.
V: Der Geist des Herrn erfüllt den Erdkreis.
A: Er umfaßt das Weltall und kennt jede Sprache.
V: Ehre sei ...
A: wie es war ...

Lied

2. Geheimnis: Der Geist Gotte ruhte auf Jesus.

Als Jesus getauft war, stieg er sogleich aus dem Wasser. Der Himmel öffnete sich über ihm. Er sah den Geist Gottes wie eine Taube herabsteigen und auf sich kommen. Mt 3, 16

V: Geist Gottes, komm von Deinen Höhen.
A: einmütig ruft Dich unser Flehen.
V: Lasset uns beten. Gott, Heiliger Geist! Laß uns die heiligmachende Gnade, die Du bei der heiligen Taufe in unser Herz eigegossen hast, stets hochschätzen und treu bewahren. Hilf uns die Verpflichtungen unseres Taufgelübdes gewissenhaft zu erfüllen. Vermehre in uns den Glauben, die Hoffnung und die Liebe, damit wir als Kinder Gottes und Glieder am Leibe Christi leben.
A: amen.
V: Komm Heiliger Geist, erfülle die Herzen Deiner Gläubigen.
A: und entzünde in ihnen das Feuer Deiner Liebe.
V: Ehre sei ...
A: wie es war ...

Lied

3. Geheimnis: Jesus wurde vom Geiste in die Wüste geführt

Voll des Heiligen Geistes kehrte Jesus vom Jordan zurück und wurde vom Geiste in die Wüste geführt. Dort blieb er vierzig Tage und ward vom Teufel versucht. Lk 4, 1-2

V: Du sollst dem Herrn, Deinen Gott anbeten.
A: und ihm allein dienen
V: Lasset uns beten. Gott, Heiliger Geist! Wir danken Dir für die Gnade der heiligen Firmung und bitten Dich inständig um Deine sieben heiligen Gaben. Verleih uns die Gabe der Weisheit und des Verstandes, daß wir die Wahrheiten unseres heiligen Glaubens recht erkennen und innig erfassen! Rate und erleuchte uns in Zweifeln und Schwierigkeiten! Stärke uns, daß wir mutig unseren Glauben bekennen und treu den Weg der göttlichen Gebote wandeln. Gib uns den Geist der Frömmigkeit, daß wir freudig Gott dienen und erfülle uns mit Gottesfurcht, daß wir die Sünde fliehen. Mit Deiner Gnade wollen wir als tapfere Streiter Christi den guten Kampf kämpfen und den Glauben bewahren, damit wir die Krone der Gerechtigkeit erlangen.
A: Amen.
V: Der Herr hat uns den Tröster gesandt.
A: der bei uns bleibt in Ewigkeit.
V: Ehre sei ...
A: wie es war ...

Lied

4. Geheimnis: Der Heilige Geist lebt und wirkt in Seiner kirche

Es kam das Pfingstfest und alle waren beisammen. Plötzlich erhob sich vom Himmel her ein Brausen, wie wenn ein gewaltiger Sturm daherführe; er erfüllte das ganze Haus, in dem sie versammelt waren. Alle wurden mit dem Heiligen Geiste erfüllt. Apg 2,1 4

V: Ich glaube an den Heiligen Geist,
A: die heilige katholische Kirche.
V: Lasset uns beten. Gott, Heiliger Geist! Wir danken Dir aus ganzem Herzen für das große Glück, daß wir in der heiligen Taufe Kinder der heiligen, katholischen Kirche geworden sind. Wir wollen treue Kinder dieser unserer heiligen Mutter bleiben. Als Säule und Grundfeste der Wahrheit wollen wir die Kirche ehren und lieben, ihre Glaubenslehre festhalten, ihre Gebote treu befolgen und ihre Rechte tapfer verteidigen. Bleibe Du bei uns, um uns in alle Wahrheit einzuführen und in Prüfungen und Leiden zu stärken.
A: Amen.
V: Sende aus Deinen Geist und alles wird neu geschaffen werden.
A: und Du wirst das Angesicht der Erde erneuern.
V: Ehre sei ...
A: wie es war ...

Lied

5. Geheimnis: Der Heilige Geist wohn in der Seele des Gerechten.

Wisset ihr nicht, daß euer Leib ein Tempel des in euch wohnenden Heiligen Geistes ist, den ihr von Gott empfangen habt, so daß ihr nicht euch selbst angehört? Den Geist löschet nicht aus! Betrübet nicht Gottes Heiligen Geist, mit dem ihr besiegelt seid für den Tag der Erlösung! 1 Kor 6, 19;  1 Thess 5, 19;  Eph 4,30

V: Die Liebe ist ausgegossen in unsere Herzen
A: durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist.
V: Lasset uns beten. Gott, Heiliger Geist! Wir danken Dir, daß Du unser Herz zu Deinem Tempel gemacht hast. Gib uns die Gnade, daß wir diesen Tempel rein und heilig halten und durch keine Sünde entweihen. Unser Verstand ist getrübt; Du kannst ihn erleuchten. Unser Wille ist schwach und zum Bösen geneigt; Du kannst ihn stärken. Unser Herz ist unstet; Du kannst es treu und beharrlich machen zum Guten. Gott, Heiliger Geist, laß die Früchte Deiner Gnade in uns reifen: Liebe und Freude, Geduld, Milde und Güte, Sanftmut und Treue, Mäßigkeit, Enthaltsamkeit und Keuschheit. Gott, Heiliger Geist! Mach unser Herz zu einer Wohnung des dreifaltigen Gottes, dem Anbetung, Lob, Preis und Dank sei in Ewigkeit!
A: Amen.
V: Herr, tu mir Deine Wege kund.
A: und eifrig will ich sinnen über Deine Wunder.
V: Ehre sei ...
A: wie es war ...

Lied

entnommen aus Gottesdienst Gebet- und Gesangbuch für das Erzbistum München und Freising, Michael Kardinal Faulhaber, 25. Februar 1950


Lassen Sie uns gerade am heutigen Tag für unseren Papst Franziskus zum Heiligen Geist beten, daß der Heilige Geist ihn erleuchten und auf den rechten Weg zurückführen möge!