Sonntag, 17. April 2016

Tägliche Andacht für die armen Seelen im Fegfeuer - Sonntag

Um die Gläubigen desto mehr anzuregen, den armen Seelen zu Hilfe zu kommen, verlieh Papst Leo XII. unter dem 18. Oktober 1826 allen, welche das für jeden Tag bestimmte Gebet unter Beifügung eines "Vater unser usw.", und "Gegrüßet usw." und des Psalmes 129: "Aus der Tiefe usw." mit reumütigen Herzen andächtig beten, einmal im Tage einen Ablaß von 100 Tagen, welcher den armen Seelen zugewendet werden kann.


Für den Sonntag

O Herr, allmächtiger Gott! ich bitte Dich durch das kostbare Blut, welches Dein geliebter Sohn Jesus im Garten vergossen hat: befreie die armen Seelen aus ihren Peinen und insbesondere die unter allen am meisten verlassenen und führe sie in Deine Herrlichkeit, wo sie Dich loben und preisen in Ewigkeit. Amen

Vater unser. Gegrüßet seist du.

Psalm 129
Aus der Tiefe rufe ich, o Herr, zu dir, Herr, erhöre meine Stimme! - Deine Ohren wollen achthaben auf die Stimme meines Bittens! - Ach, Herr! wenn du der Sünden gedenken wirst, Herr! wer wird bestehen? Aber bei Dir ist Vergebung und um Deines Gesetzes willen verlasse ich mich auf Dich, o Herr! Meine Seele verläßt sich auf Sein Wort, meine Seele hoffet auf den Herrn. - Von der Morgenwache bis zu der Nacht soll Israel auf den Herrn hoffen.  - Denn bei dem Herrn ist Barmherzigkeit und bei ihm überreiche Erlösung. - Und er wird Israel erlösen von allen seinen Sünden.
V. Herr, gib ihnen die ewige Ruhe.
R. Und das ewige Licht leuchte ihnen.
V. Und laß sie ruhen in Frieden.
R Amen.
V. Herr erhöre mein Gebet,
R. und laß mein Rufen zu Dir kommen!

Gebet
O Gott, Du Schöpfer und Erlöser aller Gläubigen, verleihe den Seelen Deiner Diener und Dienerinnen Verzeihung aller Sünden, auf daß sie gnädiglich die Nachlassung, welche sie allezeit gewünscht haben, durch fromme Fürbitte erlangen, der Du lebst und regierst, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.
V. O Herr, gib ihnen die ewige Ruhe.
R. Und das ewige Licht leuchte ihnen.
V. Von den Pforten der Hölle
R. errette, o Herrn! ihre Seelen!
V. Und alle abgestorbenen christgläubigen Seelen mögen ruhen durch die Barmherzigkeit Gottes in Frieden. Amen.




entnommen aus Gottesdienst, Gebets- und Gesangbuch der Erzdiözese München und Freising, 25.Februar 1950 Michael Kardinal Faulhaber