Donnerstag, 24. März 2016

Betrachtung des Leidens Jesu bei der hl. Messe - Pater noster

Pater noster
(Jesus spricht die sieben Worte am Kreuze:
1. Vater, verzeih ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun.
2. Zu dem büßenden Mörder: Heute wirst du mit Mir im Paradiese sein.
3. Zu Maria Seiner Mutter: Siehe deinen Sohn!
und zum Johannes: Siehe deine Mutter!
4. Mein Gott! Mein Gott! warum hast Du Mich verlassen?
5. Mich dürstet.
6. Es ist vollbracht.
7. Vater in Deine Hände empfehle Ich Meinen Geist.) -
O Jesu! verzeih meinen Feinden; laß mich in meiner Todesstunde die Worte hören, welche Du zu dem reuevollen Möder am Kreuze gesprochen hast; sei mir auf die Fürbitte Deiner Mutter, der Du auch mich, in der Person des Johannes, als Kind empfohlen hast, gnädig; verlaß mich in meinem äußersten Elende nicht; gib mir Durst nach der Gerechtigkeit und nach der ewigen Seligkeit; laß mich meinen Lauf glücklich vollenden; und nimm am Ende meines Lebens meinen Geist in Deine Hände.


entnommen aus: Die Heilige Stunde - Todesangst unseres Herrn Jesus Christus im Ölgarten, Bischöfliche Gutheißung, Benignus, Bischof von Autun 10.02.1830, Verlag Überreuter, 2. Auflage Wien 1850